Unsere Kita

Noch ist das Rätselraten groß: „Wo steht sie eigentlich, eure neue Kita?“ fragt man uns, und das ist nicht verwunderlich, denn es bedarf in der Tat noch einiger Phantasie, das zukünftige Spielhaus, welches in unserer Vorstellung schon eine sehr konkrete Gestalt angenommen hat, in Einklang zu bringen mit dem einstweiligen Zustand. Unsere Spielhauskinder, in solchen Dingen etwas schneller als die Erwachsenen, sind da längst weiter. Für sie ist das neue Spielhaus am Rugenbarg ein Ort, der voller Abenteuer steckt, und sie begrüßen den Wildwuchs auf der künftigen großen Spielfläche hinter dem Haus, wo in absehbarer Zeit unser eigener Garten sowie eine große Sandkiste, Schaukeln, ein Kletterturm und ein Fahrzeugparcours entstehen sollen.

Aus Erwachsenensicht bleibt freilich noch viel zu tun, am Rugenbarg, obwohl kein Tag vergeht, ohne dass Neues entsteht. Da ist es nur gut, dass unser Spielhaus so nah am Wanderweg vom Ochsenzoll zum Flughafen gelegen ist, denn so gibt es jederzeit die Gelegenheit, gemeinsam mit einem Satz Becherlupen zum Flüßchen Tarpenbek zu ziehen oder bei Wind und Wetter in den Tarpenwiesen herumzutollen und Blätter, Eicheln oder Steine zu sammeln. Mehrmals in der Woche besuchen wir mit einer Kindergruppe den Bauspielplatz Essener Straße. Wir bestaunen die U–Bahnen, die unweit des Ochsenzoll-Bahnhofs unter der großen Fußgängerbrücke hindurchfahren – aus Sicht der Kinder ist das eine Attraktion. Und auch der Schmuggelstieg mit seinem kleinen Wochenmarkt ist für uns fußläufig erreichbar.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben